Updates für Sense und NPrinting

Auch dieses Jahr im Februar liefert uns Qlik neue Funktionalitäten und Verbesserungen zu Qlik Sense und NPrinting. Bei all den Neuerungen hat Qlik großen Wert darauf gelegt, das Kundenfeedback in die Entwicklung einfließen zu lassen.
Die Highlights der neuen Version haben wir hier in unserem News-Beitrag für Sie zusammengestellt

Qlik Sense

Verbesserung der Generierung von Einblicken (Insights)
In dieser Version hat der Softwarehersteller mehrere Verbesserungen an der Erzeugung visueller Einblicke vorgenommen. Es wurde die Unterstützung für Radardiagramme (radar charts) implementiert, so dass diese Art der Visualisierung automatisch generiert wird, wenn die entsprechenden Kriterien erfüllt sind. Eine weitere Verbesserung hat Qlik an der Mustererkennung für die Verarbeitung natürlicher Sprache (NLP) durchgeführt. Diese trägt dazu bei, dass die Qualität und Relevanz der von der KI (Künstliche Intelligenz) generierten Erkenntnisvorschläge in Qlik Sense verbessert wurden.

Visualisierungselemente / Gestaltungsoptionen
Das Qlik Sense Februar Release umfasst viele neue Visualisierungselemente und Gestaltungsoptionen. Dies ermöglicht den Anwendern individuellere Analysen zu erstellen. Die Oberfläche wurde um Trendlinien, Indikatoren in Tabellen, gleitende Durchschnitts- und Differenzmodifikatoren und benutzerdefinierte Tooltips erweitert. Zusätzlich gibt es jetzt die Möglichkeit, Kennzahlen und Dimensionen direkt in den Eigenschaften des Diagramms zu duplizieren. Dies vereinfacht und beschleunigt die Entwicklung an der Oberfläche.

Zu den neuen Gestaltungsoptionen gehören Dimensions-, Kopf- und Zellenoptionen für Pivot-Tabellen, eine neue Schaltfläche mit verbesserter Gestaltung, Linienoptionen für das Liniendiagramm, benutzerdefinierte Sortierung im Trichterdiagramm und Unterstützung von Schriftfamilien in benutzerdefinierten Formatvorlagen. Außerdem wurden Verbesserungen an der Geo-Funktionalität vorgenommen.

Neue Qlik Sense-Funktionen des Qlik Sense Februar Release 2020 in unserer Bildergalerie

Qlik NPrinting

NPrinting Februar 2020
Die Veröffentlichung von Qlik NPrinting im Februar 2020 bietet ein verbessertes Lizenzierungsverfahren und einen vereinfachten Ansatz für die Erstellung von Berichten. Hierbei können Berichte direkt von App-Objekten/-Sheets erstellt werden, ohne dazu den Template-Editor verwenden zu müssen. Darüber hinaus erleichtert diese Version den Umgang von Situationen, in denen sich die Qlik Sense-App-ID aufgrund von Veröffentlichungs-/Duplizierungs- und Verschiebevorgängen zwischen verschiedenen Umgebungen ändert.

Diese Zusammenstellung ist lediglich ein Auszug aus der kompletten Funktionsliste. Die Veröffentlichung basiert auf Informationen seitens Qlik. Die effeqt wird in den nächsten Tagen die Qlik-Version testen und die neuen Funktionen überprüfen.

Weitere Informationen zu Qlik Sense Februar 2020 finden Sie auch unter www.qlik.com

 

Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf