Was ist neu im Qlik Update November 2019?

Bevor der Winter kommt, hat Qlik noch eine neue Veröffentlichung Ihrer Produkte Qlik Sense und NPrinting herausgebracht. Die aus unserer Sicht interessanten Neuerungen des November Release betreffen die folgenden Produkte: 

Qlik Sense

Trellis container
Das Trellis Container Objekt wurde erweitert. Es ist nun möglich hier 2 Dimensionen, statt wie bisher nur eine aufzunehmen. Dies bringt einen visuellen Vorteil, womit man hier mehr Diagramme als zuvor anzeigen kann. Des Weiteren können dynamische Dimensionen verwendet werden.

Table styling
In der Standardtabelle von Qlik Sense ist es jetzt möglich erweiterte Designoptionen von Spalten vorzunehmen. Hier kann die Ausrichtung des Textes, die Schriftgröße und die Schriftfarbe des Inhalts sowie der Kopfzeile beeinflusst werden. Laut Qlik kommen in den nächsten Updates weitere Möglichkeiten hinzu.

Mekko Diagramm
Ein neues Diagramm, welches den Namen Mekko Diagramm trägt (auch bekannt unter dem Namen Marimekko), ist jetzt vorhanden. Dieses neue Diagramm in Qlik Sense (war in QlikView bereits vorhanden) zeigt die Daten in Form von Balken unterschiedlicher Breite und Höhe an.

Akkumulation in verschiedenen Diagrammen 
In den Diagrammtypen Balkendiagramm, Liniendiagramm, Tabelle und Kombi-Diagramm gibt es jetzt die Möglichkeit für einzelne Kennzahlen mit einer Checkbox Option eine Akkumulation über die gesamte Dimension sowie über eine definierte Anzahl an Schritten durchzuführen. Dies ist ein weiterer wichtiger Schritt im Bezug auf Self-Service.

Advanced Authoring

QlikView in Qlik Sense Cloud
Es ist jetzt möglich über einen vereinfachten Uploadbutton QlikView Applikationen in die Qlik Sense Cloud hochzuladen und diese darüber zu visualisieren.

Connectivity in Cloud editions
Mit dem neuen Release sind neue standardisierte Verbindungsmöglichkeiten in der Qlik Sense Cloud zu folgenden Datenquellen möglich: Dropbox, SAP SQL, Google BigQuery (Verbesserungen).

Attunity

Attunity Version 6.5
Qlik hat für Attunity eine neue Version, 6.5., herausgebracht. Diese beinhaltet folgende Funktionen:

  • Datenendpunkte für Quelle (Salesforce & MongoDB) & Ziel (Google Cloud BigQuery & Microsoft Azure Databricks)
  • Verbesserungen in der Benutzersicherheit
  • API Aufrufe von .net, REST & Python (Bsp.: mit Hilfe eines POST Calls via REST API einen Tasklauf anstarten in Attunity)

Mobile

Qlik und Android
Benutzer können jetzt Qlik Sense Apps zur Offlinebenutzung auf Ihren Androidgeräten herunterladen.

Qlik NPrinting

QlikView NPrinting 16 migration tool
Mit diesem Tool ist es möglich sehr vereinfacht eine Migration (Berichte, Verbindungen, Filter, etc.) von NPrinting 16.3 oder neuer nach Qlik NPrinting November 2019 durchzuführen

Variable-based filters
NPrinting kann Variablen aus QlikView oder Qlik Sense auswerten und mit diesen Filter bilden, mit welchen man die Reportgenerierung beeinflussen kann.

Diese Veröffentlichung basiert auf Informationen seitens Qlik. Der Funktionsumfang der Version November 2019 kann abweichen. Die effeqt wird in den nächsten Tagen die Qlik-Version testen und die neuen Funktionen überprüfen. Gerne unterstützen wir Sie beim Update Ihrer Qlik-Umgebung und freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme.

Weitere Informationen zu Qlik Sense November 2019 finden Sie auch unter www.qlik.com

 

Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf